Freitag, 29. Februar 2008

Taschenkordel und Drehwurm

Ich muss Euch doch mal zeigen, womit ich mich seit gestern Abend beschäftige.





Ich habe mich in eine Taschenkordel verliebt.
Sie ist in der April-Ausgabe von McCall's Quilting.





Also habe ich mir eine Pappschablone gebastelt und 7 endlos lange Schrägbänder genäht.
Dann bekommt Frau fast einen Drehwurm.
Ganz fertig bin ich noch nicht, aber in den letzten Zügen liege ich schon. Ach ja, dann muss ich ja noch die dazugehörige Tasche Nähen. ;-)


Lots of Carots

Bitte bedient Euch!!!

Donnerstag, 28. Februar 2008

Mein Osterhasi

Dieser Hase hatte es mir angetan.Ich war gestern so gefrustet von den Samtkissen für meine Schwägerin, weil alles verrutschte, dass ich mich beim Sticken erholen mußte. Das Ergebnis war dieser kleine
Hase.

Mittwoch, 27. Februar 2008

Frühlingsinchies 2008

Der Frühling hat nun endlich Einzug gehalten, danke an unsere Swap-Mom Jutta/Quiltjule, ich bin mal wieder restlos begeistert von diesen herrlich frühlingsfrischen Inchies.


Dies ist das gehäkelte Inchie von Christine,ein Wunder, dass sie sich dabei nicht die Finger gebrochen hat, aber was so eine richtige Patchworkerin ist, da ist eben nichts zu pfriemelig!
Toll gemacht, Christine!



Montag, 25. Februar 2008

Frühlingszwiebeln


Ich habe mich mal an Blumenzwiebeln gewagt, es war eine ganz schön pfriemelige Sache, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und kommt in den Hyazinthengläsern recht hübsch. Für alle die es nachnähen möchten, die Zwiebeln stammen aus dem Buch 'Nimm den Faden wieder auf' von Anne-Pia Godeske Rasmussen, erschienen im Klematis-Verlag.

Dienstag, 12. Februar 2008

Spring Angel

Ich hatte heute einen renovierungsfreien Tag und den habe ich an der Nähmaschine verbracht, entstanden ist Engel Nr.3 aus der Jahresserie. Nun fehlt nur noch der Sommerengel, aber da habe ich ja noch ein wenig Zeit.

Mittwoch, 6. Februar 2008

Radieschen


Nun ist auch das überdimensionierte Radieschen fertig, eine Patchworkzeitschrift hatte da ganz schön Bockmist verzapft und den Block ca. 25% größer abgedruckt. Ich hatte natürlich schon angefangen, als Shogi-Heike den Fehler bemerkte. Ende vom Lied ist, ich habe mir bei Ursula Schertz die Originale bestellt, sticke daraus den Wandbehang und dieses Radieschen wird ein Tischset.
Ich fürchte nur, ich muss mal ein Päuschen einlegen, tagsüber Wände verputzen und abends sticken, stricken oder quilten, das bekommt meiner rechten Hand gar nicht gut, ich habe nachts ein Kribbeln, aber ich kann's halt nicht lassen.

Zitronen und Orangen


Meine ersten Socken in diesem Jahr sind fertig. Ich habe gelbe Wolle mit rotem Kool Aid Kirsche überfärbt und herausgekommen sind Zitronen- und Orangensocken, die mich ganz doll an Zitronen- und Orangenbonbons erinnern, wie es sie früher einmal gab und auch in der Bonbonkocherei von Hermann Hinrichs noch zu kaufen gibt.

Sonntag, 3. Februar 2008

Frühlingserwachen

Ich kann den Frühling gar nicht mehr abwarten, bei mir im Garten schauen schon die ersten Schneeglöckchen und Winterlinge aus der Erde, ja sogar ein paar Primeln blühen schon.
Dieser kleine Quilt entstand nach einer Anleitung von Debbie Mumm.
Ich brauche jetzt wirklich keinen Winter mehr!!!
Ein kleiner Trost für mich ist es allerdings, es kann schlimmer kommen, denn bei Debbie Mumm dürfte es im Moment ungefähr so aussehen.


Dieses Foto entstand bei unseren Freunden in Mead in der Nähe von Spokane/Washington. Schnee satt, wenn man bedenkt, dass wir letzten Sommer dort im Garten ganz schön geschwitzt haben. Dort gibt es sie allerdings noch, die waren Sommer und die Schneereichen Winter.