Dienstag, 21. Juli 2009

Quilting meets Embroidery

Meer der Tränen
Ich hatte noch Batikquadrate aus dem Pia Welsch Kurs in Ammersbek und ein paar Zippfelchen von der Fischnäherei mit Gabi und da kam mir die Idee zu diesem Quilt. Ein klein wenig haben mich auch die Quiltfriends angeregt, die dieses Wochenende und gestern und heute den Pia Welsch Kurs im Quilthouse bei Andreas gemacht haben.

Tyvek, bemalt mit Neocolor II mit Bügeleisen geschrumpft und mit Rocaillesperlen aufgecoucht
dazwischen aufgefaserte Maulbeerseide (pink)
Ich muss ja gestehen, das waren meine ersten Versuche mit Tyvek und ich habe zunächst mal die Versandtaschen des Patchworkgilde-Heftes verwendet, es macht Spaß und das Ergebnis ist eine totale Überraschung.

Iris des Auges im verdrehten Kettenstich (Twisted Chain) mit handmeliertem Baumwollgarn von Anne Lange, Pupille und Kontur mit BW/Seidengarn
Das Auge habe ich später von hinten 'aufoperiert', um noch etwas Volumenvlies einzuschieben, der 3-D-Effekt kommt aber leider auf dem Foto nicht zur Geltung.


aufgecouchte Wolle

augecoucht und zerfasert


aus meinem Sketch-Book




Kommentare:

Murgelchen94 hat gesagt…

Tolle Ideen super umgesetzt.
LG,
Helga

Eulenpatch hat gesagt…

Dein "Meer der Tränen" ist super geworden. Du bist sehr kreativ.

Auch dein Sketchbuch ist schon fast Kunstwerk für sich.

LG Monika

RoteSchnegge hat gesagt…

........ *sprachlos*

ColourFly hat gesagt…

Wow, ein wahres Kunstwerk!

LG,
Sabine

PatchCreationen hat gesagt…

Kompliment zu diesem außergewöhnlichen Quilt
LG
Carola

Beate hat gesagt…

Liebe Heike,
ich finde deine Vorgehensweise - vom Entwurf zur fertigen Arbeit - einfach wnderbar! Es entstehen so schöne Sachen!
Liebe Grüße
Beate

Anonym hat gesagt…

Was für eine tolle Idee, und so wunderschön umgesetzt!
Liebe Grüße
Barbara